Skip to main content

OWL Tanzt 2023

19. November 2023

Olsberger erobern die Seidenstickerhalle: Debutanten zufrieden, `alten Hasen´ hamstern für den TSC Olsberg Edelmetall

November, Dauer 2 Tage, Seidenstickerhalle in Bielefeld, 5 Flächen-Simultanturnier. Mit diesen Stichpunkten skizziert ein Tänzer das letzte Großturnier des Jahres – OWL tanzt 2023. Bei den 90 geplanten Turnier am 11. + 12. November ´23 wurden 987 Meldungen gelistet. Die Bilanz des TSC Olsberg ist sehenswert und hier haben des Öfteren neue Paare der Olsberger ihren ersten Start gemacht. In diesem Jahr debütierten zwei Paare aus Meschede für den TSC. Peter May und Ute Kaiser, beide eigentlich eine Altersstufe älter, als auch Martin und Ute Tolksdorf gingen zum ersten Mal in der Master III D-Klasse an den Start. Trainer, mitgereiste Schlachtenbummler und beide Paare selbst waren mit den Leistungen und Ergebnissen zufrieden. Im gleichen Turnier traten auch Hubertus und Elisabeth Gördes (nur samstags) und Dr. Rüdiger und Delia Fuchs an. Hubertus und Elisabeth belegten im Finale des Samstags einen guten 5.Platz. Rüdiger und Delia hatten bei den Wertungsrichter/-innen etwas bessere Karten und sicherten sich an beiden Tagen den respektablen 2.Platz, also 2-mal Silber für Olsberg. Das jüngste Paar, Dr. Fionn Woghen Wentorp und Aila Meschgbu, belegte an beiden Tagen sichere Plätze im den Halbfinals, im Detail: Samstag 10. von 16 und Sonntag 8. von 19 An beiden Tagen für den TSC Olsberg am Start waren auch Stefan Eifler und Stefanie Eifler-Lumme, die `OWL tanzt´ jedes Jahr fest einplanen. Sie gewannen am Samstag und Sonntag jeden ihrer Tänze, holten also zweimal Gold für Olsberg. Ausflugsfazit: 2mal Gold, 2mal Silber, positiv gestimmte Debutanten, zufriedene Trainer und das Wissen, den erfolgreichsten TSC Olsberg-Besuch in der Seidenstickerhalle mitgestaltet zu haben.
Archivierte Beiträge