Umbau 2010

Im Trainingsraum I waren an zwei Säulen, unter Gipsplatten und Teppich gut verpackt, noch asbesthaltige Isolationsstoffe verbaut. Daher waren wir gezwungen einer Asbestsanierung im Sommer 2010 zuzustimmen.

Vorbereitung

In Eigenarbeit wurde in der Woche vor den Sommerferien das Tanzstudio ausgeräumt. Die Pokale, die Dekoration, Stühle, Tische und all die Kleinigkeiten die sich in 19 Jahren Betrieb des Tanzstudios angesammelt hatten wurden in den Trainingsraum II verfrachtet. Die Polster der Stühle im Schulungsraum waren nach all den Jahren auch nicht mehr gut, also mußten wir von allen Stühlen und den Eckbänken die Polster abmontieren und zum Aufpolstern und neu Bespannen abgeben.

Handwerkliches

Pünktlich zum Start der Sommerferien begannen dann die Arbeiten.

Das Freilegen und Entfernen des Asbestes war auf 14 Tage angesetzt und wurde in genau der angegeben Zeit abgeschlossen. Zunächst wurde das Parkett abgedeckt, dann Teile der Wandverkleidung entfernt und schließlich das verseuchte Material im Unterdruckzelt freigelegt und entfernt.

In den folgenden Wochen wurden dann die freiliegenden Stahlträger mit feuerhämmenden Platten verkleidet. Weil dafür ohnehin die komplette alte Decke entfernt und durch eine neue ersetzt werden mußte - nach fast 20 Jahren gab es die Deckenelemente nicht mehr - haben wir in dem Zug gleich auch noch eine Erweiterung der Lüftungsanlage einbauen lassen.

Neue Lampen, eine komplett neue Stromverteilung im Deckenbereich inkl. neuer Sicherungen und dimmbarer Energiesparlampen und jeder Menge weiterer Technik wurden in den Sommerferien eingebaut. Zudem wurde die Umstellung der Heizungsanlage - sie ist für 2011 geplant - vorbereitet. Neue Heizkörper und Rohre sind verlegt worden und wenn die energetische Sanierung anläuft müssen in unseren Räumen nur noch die Nachtspeicheröfen demontiert werden.

Wir wurden von den Handwerkern, die die ganze Schule zu sanieren hatten, bevorzugt behandelt. Dennoch konnten die Arbeiten in den projektierten 6 Wochen nicht abgeschlossen werden. Die ersten 3 Wochen nach den Sommerferien waren daher ein Notbetrieb: die Kinder trainierten Teils im Aqua Olsberg, die Turnhalle der Realschule und der Josef-Prior-Saal wurden als Ersatz-Trainingsstätten benutzt und einige wenige Termine fielen leider auch aus.

Das Ergebnis...

...kann sich sehen lassen!

  • Neue Decke mit dimmbaren Energiesparlampen
  • Dimmer an der Musikanlage
  • Deckentraverse mit Spiegelkugel und Beleuchtung
  • Lüftungsanlage für Trainingsraum I
  • Ab 2011 eine energieeffiziente Heizungsanlage
  • Neue Wandbespannung
  • Erweiterte Spiegelfläche
  • Bessere Lautsprecher im Trainingsraum I
  • Beschallung vom Schulungsraum möglich
  • Neue Polster im Schulungsraum

Wir danken allen Handwerkern, Helfern und Mitgliedern für Ihre Unterstützung in der Umbauphase!

Die offizielle Wiedereinweihung fand in Form eines gelungenen Tanzabends mit Auftritten unserer Gruppen und Tänzer am 20.11.2010 statt. Bilder von der Feier in der Galerie Herbstfest 2010.