DTSA-Abnahme am Sonntag, 28. Januar 2018

Ein volles Haus bescherte die diesjährige DTSA-Abnahme dem Tanzstudio, zu den 94 aktiven Tänzerinnen und Tänzern gesellten sich noch zahlreiche Angehörige und Begleitpersonen sowie die Trainerinnen, Trainer und Helfer. Park- und Sitzplätze wurden Mangelware.

Pünktlich zum Beginn um 12 Uhr starteten erstmalig die Jüngsten des Vereins (unter der Leitung von Birgit Stüber und Anna-Lena Berg), 13 Kinder im Alter von 3 - 5 Jahren. Sie zeigten den "Stopptanz" und den "Schubidutanz" und sicherten sich mit ihren Darbietungen das "kleine Tanzsternchen".

Als nächstes präsentierten die Freitags-Kinder- und Jugengruppen unter der Leitung von Nora Hertwig und Nicole Köster ihre Tänze vor dem Prüfer-Ehepaar Ralf und Bettina Bäumer vom VTG Grün-Gold Recklinghausen. Unter anderem tanzten die Kinder zu Musik aus dem Kinofilm "Bibi & Tina", die Jugendlichen tanzten zu Titeln der Girlband "Little Mix".

Mit Stolz nahmen die Trainerinnen Nora Hertwig und Nicole Köster das positive Feedback der Prüfer entgegen, vor allem die abwechslungsreichen Choreographien und die altersentsprechende Auswahl der Musik und Tanzschritte wurden gelobt.

Die Gruppe "Emotion" wurde von Frau Bäumer sehr für das gefühlvolle Austanzen der Bewegungen "bis in die Fingerspitzen" gelobt.

Es wurden von den Kindern und Jugendlichen bei der diesjährigen Abnahme: 13 kleine Tanzsternchen, 14 DTSA Bronze, 4 DTSA Silber, 10 DTSA Gold und 6 DTSA Gold Wiederholung ertanzt.

Besonders stolz sind zwei Tänzerinnen, Nora Hertwig und Aline Vorderwülbecke, und mit ihnen auch der TSC, auf die Urkunde "Gold mit Kranz und Zahl 11", bei Gruppenabnahmen ist diese Stufe schon eine Besonderheit.

Ab 15 Uhr durften - nach kurzem Eintanzen - die Erwachsenen aufs Parkett.Im Paartanz kann aus dem Welttanzprogramm (10 Tänze + Discofox) ausgewählt werden, die Bewerber haben dann drei Tänze mit jeweils vier Figuren zu absolvieren (Bronze), bzw. vier Tänze mit jeweils sechs Figuren (Silber) oder fünf Tänze mit jeweils acht Figuren (Gold). Für "Wiederholungstäter" (Gold mit Kranz bzw. Zahl) gelten noch strengere Abnahmerichtlinien. Bewertet werden Musikalität (also in erster Linie Takt), Balancen (sprich Haltung und Führung) und die räumliche Bewegung.

Teils mit Herzklopfen, teils schon routiniert absolvierten die Dientags-, Mittwochs- und Freitagstänzer ihr Prüfungsprogramm. In den Stufen "Bronze" bis "Gold Wiederholung" können sich 44 Tänzerinnen und Tänzer, neben einigen Teilnehmern aus befreundeten Vereinen hauptsächlich vom TSC, über das neue Abzeichen freuen. Bemerkenswert und erfreulich hoch war die Teilnehmerzahl von Paaren, die erst im Januar 2017 ihre ersten Tanzschritte im Samtags-Workshop erlernt haben. Dies zeugt von echtem Interesse am Tanzsport und Spaß bei der Sache, und ermuntert sicher auch unsere Trainerinnen und Trainer,so weiterzuachen.

Bekamen die "Kleinsten" noch Süßigkeiten als Trost dafür, dass es das Abzeichen erst später gibt, gab es für die Erwachsenen nach dem Händedruck und anerkennenden  Worten der Prüfer ein Glas Sekt und einen kräftigen Applaus aller Anwesenden. Die Kaffeetafel war dank vieler Kuchenspenden reichlich gedeckt, sodass nach Anstrengung und Aufregung die Gemütlichkeit nicht zu kurz kam.

Allen Aktiven sagen Vorstand, Trainer und Mitglieder des TSC "Herzlichen Glückwunsch!", Tänzerinnen und Tänzer bedanken sich bei ihren Trainerinnen und Trainern für ihren unermüdlichen und geduldigen Einsatz.

Der nächste Abnahmetermin kommt hoffentlich bald ...