2016 - ein Rückblick

Liebe Tänzerinnen und Tänzer!

2016 war für den Verein ein Jahr voller Licht und Schatten.

Es begann im Januar mit einem der am besten besuchten Tanzworkshops der Vereinsgeschichte.

Ab Februar haben wir uns mit vielen langwierigen und schwierigen Diskussionen von unserem Trainer Frank Pawlak getrennt. Auch etwas, das wir auf jeden Fall als Erfolg ansehen können.

Leider mußten wir auch Susanne Lohmann, die unsere Kindergruppen am Donnerstag betreute, ziehen lassen. 

Mit Christoph Terlikowski  konnten wir einen exzellenten Trainer für den Freitag gewinnen. Er teilt sich seit April den Unterricht im 14 tägigem Rhythmus mit Sabine und Harald.

Gerade als wir dachten, nun gehe es auf eine ruhige zweite Jahreshälfte zu, verstarb am 3. Juli unser Vorsitzender Klaus Mohr. Eine Woche stellten wir das Training als äußeres Zeichen unserer Trauer ein.

Für mich persönlich war der 8. Juli der schwerste Tag dieses Jahres: Erst durfte ich auf Klaus Beerdigung eine Trauerrede halten. Und am Abend mußte ich dann strahlen und auf der Jubiläumsfeier der Sparkasse Hochsauerland eine Spende von 2.500 EUR für den Verein entgegen nehmen. Mehr Kontrast geht kaum.

Zwei Wochen später, am 19. Juli, trat unser Schatzmeister Claus Adamini, der sehr um das Bleiben von Frank gekämpft hatte, zurück. Das bedeutete zwar eine Menge zusätzlicher Arbeit im falschesten Moment, war aber im Nachhinein ein Glücksfall: mit Christina Piechotka haben wir kurzfristig eine sehr kompetente Nachfolgerin gefunden.

Das Sommerprogramm verlief reibungslos.

Und auch das 25. HSK Tanzfestival am 12. November war ein voller Erfolg. Die Veranstaltung war sensationell gut besucht und die Stimmung hervorragend.

Daß alles so gut funktioniert hat, liegt daran, daß alle Vereinsmitglieder und zu forderst meine Vorstandskollegen, unser Ehrenvorsitzender Hans Lettermann und mit viel Sachkenntnis Sigrid Mohr tatkräftig geholfen haben. Ohne Klaus war es schwer, aber zusammen haben wir es geschafft!

Ich danke Euch allen für Eure Unterstützung!

 

Im Namen des Vorstandes wünsche ich ein schönes, entspanntes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

 

Dr. Guido Janzen